Zittauer Gebirge Sechs–für Regentage

Na ja, eigentlich hat es ja nicht geregnet, ganz im Gegenteil, es herrschten immer noch hochsommerliche Temperaturen. Aber nach fünf Tagen strammen Wanderns war uns nach einem Ruhetag zumute. Und so sind wir ins tschechische Reichenberg (Liberec) gefahren, um dort so richtig Spaß in zwei Ausstellungen zu haben. Eine Empfehlung für alle Eltern und deren fixe Kinder.

DSCN2096 Kann man sich selber hochziehen?

Die beiden Ausstellungen heißen Centrum Babylon und IQLandia. Findet man beide im Internet, auch auf Deutsch. Am besten, man lässt sich von einem Navi leiten, die Adresse wäre:

Nitranská 10, 460 07 Liberec 3

Achtung: von Zittau aus fährt man die letzten Kilometer auf einer mautpflichtigen  Schnellstraße. Und wer jetzt sagt: wegen der paar Kilometer, der kennt die tschechische Polizei schlecht. Denn die kennt diese typischen “wegen der paar Kilometer” Strecken ganz genau, und kontrolliert dort. Wird man erwischt, ist man mit rund 200 Euro dabei. Also lieber eine Vignette kaufen, gibt es gleich an der ersten Tankstelle hinter der Grenze.

Beginnen wir also im Centrum Babylon:

Das ist eigentlich ein riesiger Indoor-Spielplatz in einer alten Fabrik. Es gibt unter anderem:

  • ein großes Spaßbad mit allen Schikanen
  • einen Indoor-Rummelplatz, der aber eher was für kleine Kinder ist
  • Bowlingbahnen
  • jede Menge Fresserei
  • einen Schießparcours, wo man sich mit Lichtwaffen beballern kann
  • ein Wackelkino
  • drei Labyrinthe, die es wirklich in sich haben
  • eine große Mitmach-Ausstellung zu populärwissenschaftlichen Themen, die auch auf Deutsch erläutert werden

DSCN2099 Centrum-Babylon

Wir haben die Labyrinthe und die Ausstellung getestet. Erstere hatten es echt in sich. War gar nicht so einfach, da wieder raus zu finden.

DSCN2072 Im Spiegellabyrinth.

Und die Ausstellung? Einfach spaßig. Hier mal ein paar Beispiele:

DSCN2074 Makabere Spiele mit der Perspektive.

DSCN2079 Ein komplett schiefes Haus.

DSCN2075 Wie der Vater….

DSCN2081 Der größte Mann der Welt – die Proportionen stimmen!

Gleich nebenan dann IQLanding. Ein feiner Neubau, wieder mit einer wissenschaftlichen Mitmach-Ausstellung auf vier Etagen.

DSCN2100

Großartig gemacht, überall kann man etwas anfassen, ausprobieren und testen. Und natürlich auch alles auf Deutsch erklärt.

Einwurf: tschechische Gelassenheit

Es wurde gerade auch eine Sonderausstellung gezeigt. Thema: die Waffen des zweiten Weltkrieges. Und da lagen nun so allerlei Flinten und Pistolen herum, alles Originale, die man in die Hand nehmen und damit herumfuchteln konnte. Natürlich unbrauchbar gemacht, aber immerhin. Und dann die Krönung: eine deutsche Panzerfaust – ja kein Witz, ein Original – bei der man den explosiven Sprengkörper durch einem Sensor ersetzt hatte. Und die man sich auf die Schulter legen und damit virtuelle Panzer auf einer Leinwand beballern konnte.  Nachdem ich mich eingeschossen und alle Panzer weggepustet hatte, bedachte mich die Aufsichtskraft auch noch mit einem “Bravissimo!”. Stellen Sie sich das mal in Deutschland vor. Da würden die Gutmenschen vor so einer Ausstellung protestieren und zu deren Boykott aufrufen. Ich liebe die tschechische Gelassenheit.

Zurück.

Hier noch ein paar Eindrücke aus der Ausstellung:

DSCN2085 Meine Wenigkeit in Infrarot.

DSCN2091 Der Nachwuchs auf der Kotzschaukel.

DSCN2093 Der dunkle Lord aus Lego-Steinen.

DSCN2098 Eine Blue-Box.

Fazit: unbedingt empfehlenswert, falls der Nachwuchs also mal keine Lust mehr auf Wandern hat – geschwind nach Liberec gefahren.

Ein Gedanke zu „Zittauer Gebirge Sechs–für Regentage

  1. Hinweis zur „mautpflichtigen Schnellstraße“ vor Liberec:
    Sofern man mit einem Fahrzeug über 3,5t dorthin unterwegs ist, dann trifft das Geschriebene zu.
    Für Fahrzeuge unter 3,5t (also den normalen ungepanzerten Familien-PKW) gelten die „Vignetten“ Bedingungen. Diese besagen, dass die Durchfahrt Liberec frei ist. Erst ab Liberec-Hodkovice Richtung Süden kostet es auf der Schnellstraße 35 Geld.
    Nachzulesen da:
    http://www.autobahn.cz/vignette

    Ähnliches gilt im Übrigen auch für die Autobahn D8 (A17 auf tschechischer Seite), da ist’s für PKW ein ganzes Stück gratis – deckt die Zufahrt nach z.B. Tisa oder Adolfov ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.