Wegebau Herrnskretzschen–Drei Quellen

Eine gute Nachricht für alle, die in der kommenden Saison das Prebischtor besichtigen wollen: bisher war es so, dass ein Stück des Weges, nämlich zwischen Herrnskretzschen (Hřensko) bis zur Wanderwegekreuzung an den Drei Quellen (Tři prameny) auf der recht vielbefahrenen Straße zurückgelegt werden musste. Ärgerlich, zumal man auf dieser Tour ja auch nie allein ist.

Jetzt hat sie böhmische Nationalparkverwaltung begonnen, neben der Straße einen eigenen Weg für Wanderer anzulegen. Bis zum Saisonstart soll der fertig sein. Kostenpunkt: fast eine Viertelmillion Euro. Sicher auch deshalb so teuer, weil der Weg grundhaft ausgebaut werden muss. Denn von den jährlich 150 000 Besuchern des Prebischtors dürfte die große Mehrheit hier lang kommen. Andere – historische – Zugänge zum Tor sind ja offiziell gesperrt und auch verrammelt.

Trotzdem: eine gute Sache, welche die klassische Runde Herrnskretzschen – Klammen – Rainwiese – Gabrielensteig – Prebischtor – Herrnskretzschen gleich noch mal attraktiver machen dürfte.

Heutiger Zustand: alles andere schön für den Wanderer und auch nicht ungefährlich (Quelle: Google-Maps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.