Old-Rolf schlägt wieder zu Neue Böhmkarte "Balzhütte"

Unter Sandsteinverrückten dürfte es sich ja schon herumgesprochen haben: am 12. August erscheint eine neue Karte von Rolf Böhm, diesmal geht es um die Region rund um die Balzhütte im Böhmischen. Ich bin glücklicher Besitzer eines Vorab-Exemplars, und so kann ich hier mal einige Details auflisten. Die Werbetrommel muss ich ja eigentlich nicht rühren, dieweil sich die Karte verkaufen dürfte wie geschnitten Brot. Und in der tschechischen Nationalparkverwaltung dürfte es die eine oder andere Bissspur an der Schreibtischkante geben, denn in gewohnter Detailfreudigkeit sind natürlich auch hier alle Wege eingezeichnet. Nicht nur solche, die den gut alimentierten Naturschützern in den Kram passen.

Was also fällt mir nach eingehendem Studium – kein Witz, teilweise mit der Lupe – auf? Zum einen natürlich die Detailverliebtheit, die wir alle an den Böhm-Karten so schätzen. Da ist jeder Wegweiser, jede Felsinschrift, jedes Ruhebänkchen vermerkt. Herrlich.

Obendrein ist die Karte ausgesprochen aktuell: die Aussicht auf dem Treppenstein wurde beispielsweise erst vor einem guten Jahr frei geschnitten und mit einer Bank versehen – ist schon eingezeichnet.

   Treppenstein

Genau wie der Falkenstein: hier hat die tschechische NPV ja tonnenweise Stahl verbaut und somit den ursprünglichen Charakter des Weges gründlich verändert – man könnte auch sagen: geschändet. In der Karte ist dies berücksichtigt, die ursprünglich angezeigten drei Ausrufezeichen (gefährliche Stelle) sind nicht mehr da.

Stahlburg Falkenstein

Auch kleine Veränderungen, wie etwa die Wiedereröffnung des Restaurants “Praha” in Dittersbach sind schon berücksichtigt. Und natürlich findet sich so manch ein Wege-Geheimtipp wieder. So etwa der Kinsky-Jägerpfad mit seinen zahlreichen schönen Aussichten.

  Kinsky-Pfad

Selbst sehr abseitige Ziele, wie beispielsweise die Gedenktafel für Rudolf Keller, kann man entdecken.

Keller  Keller-Tafel

Und schließlich darf natürlich das Wandermädchen auch nicht fehlen. Wo? Wird nicht verraten. Nur soviel: symbolträchtiger kann die Kleine kaum untergebracht werden.

  Wandermädel

Also, unbedingte Kaufempfehlung. Ab 12. August für 6,80 Euro überall, wo es Böhmkarten gibt. Für Besteller: ISBN 978-3-910181-21-2.

5 Gedanken zu „Old-Rolf schlägt wieder zu Neue Böhmkarte "Balzhütte"

  1. Da zeigt sich mal wieder die berühmte
    tschechische Gelassenheit: Die haben wohl
    schon lange das Genie des großen Meisters der
    Wanderkarten Rolf Böhm erkannt und ihm deshalb
    sogar einen eigenen Böhmuv vrch gewidmet…… Ist
    also kein Witz, in den tschechischen Wanderkarten
    ist das auch so drin und NATÜRLICH liegt er
    auch so gerade noch in der Kernzone !!!!!!!!

    In jedem Fall freuen wir uns, dass die längst
    überfällige Wanderkarte der Balzhütte nun endlich
    fertig ist und auf die vielen daraus (neu) resultierenden
    Wanderpfade….

    1. Der Böhmberg liegt bei Nieder-Kreibitz und damit sehr weit weg von der Kernzone bzw. Zone I. Das ist nur die Nationalparkgrenze, die neben dem Berg vorbeigeht. Die Tschechen haben nach 1945 Česky vrch draus gemacht, so steht er auch heute noch bei mapy.cz drin. In neueren tschechischen Papierkarten 1:25000 steht jetzt aber Böhmuv vrch, und das ist auch die korrekte Übersetzung.

Schreibe einen Kommentar zu Peter Zimmermann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.