Donnerbalken am Gohrisch

Wandersmann, näherst du dich dem Gohrisch von Westen (also in Richtung bequemer Aufstieg oder Falkenschlucht), dann kommst du an diesem netten Rastplatz vorbei.

DSCN2802

Noch sieht es gut aus, aber schaut man dann mal hinter die Bank, wird es traurig.

DSCN2801

Kann es wirklich sein, dass hier irgend welche Waldschweine die Bank als Donnerbalken missbrauchen? Man könnte es vermuten. Gott sei Dank hab ich keinen Dünnschissigen mit nackten Hintern über dem Holz zu sehen bekommen.

Und ganz allgemein: wenn ihr es schon nicht lassen könnt, euch im Wald wie ein Wildschwein zu erleichtern, dann putzt wenigstens mit normalem Toilettenpapier und nicht mit Tempotaschentüchern ab. Denn diese Taschentücher sind strukturell so ausgelegt, der Feuchtigkeit zu widerstehen und langsam zu verrotten. Logisch, schließlich sollen sie das Nasensekret sicher auffangen. Ansonsten könnte man ja gleich in die hohle Hand rotzen. Bei Toilettenpapier ist das genau umgekehrt: es ist so ausgelegt, dass es in der Kloake möglichst schnell verrottet, um im Klärwerk möglichst wenig Arbeit zu machen.

Aber wenn ich mal so einen Papierchenschmeißer auf frischer Tat erwische, dann gibt es was auf den nackten Hintern. Versprochen.

3 Gedanken zu „Donnerbalken am Gohrisch

  1. Ich versteh es auch nicht, warum man direkt an den Rastplatz sch…. muss. Genauso schlimm ist es, wenn in Höhlen und in Überhänge gesch… wird. Muss doch magisch anziehen.

  2. Stimmt dies ist uns letztens in der Richtergrotte auch extrem negativ aufgefallen. Jede erdenkliche und sichtbare Nische war mit Papier „verziert“. Wahrscheinlich gibt es hier den gemeinen Höhlen- oder Rastplatzsch… als neue Spezies.
    Aber gerade an den begangenen Wanderwegen fällt die Unsitte des „zufälligen Müllverlierens“ auf….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.