Lesebefehl: Kamnitzklamm

Wanderfreund Roland hat auf seiner, auch in Gänze höchst lesenswerten Seite, eine neue Entdeckertour eingestellt: er hat den Bereich der Kamnitzklamm zwischen Grundmühle und Soorgrund erkundet.

Das Besondere daran ist, dass es in diesem Bereich nie echte Wanderwege gab, somit muss man sich auf kaum erkennbaren Pfaden einen Weg suchen und den Fluss mehrmals durchwaten.

Ein echtes Abenteuer, hervorragend dokumentiert mit Karten, zahlreichen Fotos und einem Video. Unbedingt lesenswert!

Hier geht es zum Bericht.

3 Gedanken zu „Lesebefehl: Kamnitzklamm

  1. Das hier muß unbedingt noch erwähnt werden: Ohne meinen Wanderkumpel Mario wäre das Unternehmen nicht möglich gewesen. Deshalb nochmal Danke an ihn. Zu zweit ist dort Bedingung, allein wäre man bei einem Unfall rettungslos verloren, da es in der Schlucht keinen Handyempfang gibt. Dafür gibt es eben 100 Prozent Natur.

    1. Ein schönes Abenteuer. Finde es nun nicht so dramatisch, dass es hier keinen offiziellen Weg durch gibt. Das kann auch so bleiben. Es gibt ja schließlich Bilder und ein Video. Die paar Wanderer, die dieses Abenteuer wagen richten auch meiner Meinung nach keinen Schaden in der Natur an. Viel schlimmer ist der auch hier zu findende angespülte Zivilisationsmüll.

  2. Ein schönes Abenteuer, was ich mir aber nicht zu wiederholen getraue, seit der Abschnitt von der Grundmühle abwärts in der Nationalpark Kernzone liegt. Bin um 2000 rum diese Tour mit meinem damals ca. 12 jährigen Sohn gegangen und muss sagen, dass es ein Erlebnis war, welches man in bleibender Erinnerung behält. Sehr anspruchsvoll, oft mussten wir über Baumstämme klettern oder bis zur Hüfte durchs Wasser waten bei nicht zu unterschätzender Strömung an manchen Engstellen.
    Die andere Richtung, von der Grundmühle aufwärts laufen wir hingegen noch heute recht oft. Ein schönes Sommervergnügen, zu dem man auch kleinere Kinder mitnehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.