Elbsandstein-Gruppe gibt den Nationalpark-Titel zurück

Schwupp, da war es einer weniger. Aber nicht irgend wer, sondern die “Elbsandstein-Gruppe”, die mit ihren Gasthäusern Winterberg, Papststein, Zeughaus, Kuhstall, der Baude am Aufzug in Bad Schandau und dem Cafe im Bahnhof Band Schandau zu den “großen” Playern im Tourismusgeschäft der Region zählt.

DSCN5877 Altes Zeughaus

Aber natürlich gibt es die Gruppe noch, und auch in den Gasthäusern wird man weiterhin bewirtet. Aber den zertifizierten Titel “Nationalpark-Partner”, den haben sie jetzt freiwillig zurückgegeben.

Eine Erklärung dazu findet man im Webauftritt der Gruppe, hier.

Und trotz diplomatischer Formulierungen schimmert da ja etwas durch: da hat jemand einfach die Faxen dicke. Mal sehen, wer noch folgt. Es bröckelt mal wieder in der Gutsherren-Verwaltung am Elbkai. Und irgendwann kracht es.

Update, 13.7.2015: ein Interview mit Marc Henkenjohann zu seinen Beweggründen findet sich hier.

5 Gedanken zu „Elbsandstein-Gruppe gibt den Nationalpark-Titel zurück

  1. Schön, dass endlich mal Klartext geredet bzw. geschrieben wird. Der Nationalpark als sprudelnde Geldquelle für den Freistaat – über „Holzernte“, Abzocken der NP-Partner und Steueraufkommen im Tourismus sowieso. Ach, und nicht zu vergessen der Eintritt im Schlosspark Pillnitz…

  2. Ein Aussichtsturm ohne Aussicht auf den Winterberg.Hohe Zölle für das Befahren von Waldstraßen,ich kann die Elbsandsteingruppe verstehen.Herr Weber wird sicherlich wieder neue fangen.Eine Empfehlung von mir Gert Mäcke der Kutscher von der Bastei.

  3. Tja, die Leidensfähigkeit der Kneiper ist nicht unbegrenzt. Eine Partnerschaft beruht auf Gegenseitigkeit. Ein Partner, der sich einerseits über Zuckertütchen für den Kaffee aufregt, andererseits tausende Euro für Fahrgenehmigungen abkassiert und dafür – was eigentlich??? – bietet, sowas kann auf Dauer nicht gut gehen.
    Gerüchte erzählen ja, dass sie fürs Zeughaus das Stasiheim abreißen mussten. Das durften sie aber nicht, weil die Fledermäuse im Stollen dahinter Winterschlaf hielten. Als die Fledermäuse dann ausgeschlafen hatten, war wegen Nichteinhaltung des Termins Vertragsstrafe fällig. Man spricht von einer fünfstelligen Summe. So das stimmt, wäre bei mir spätestens zu diesem Zeitpunkt Ende mit Partnerschaft gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.